Unser Besuch im Rathaus

Die Klasse 4b der Mozart- Grundschule fuhr am Dienstag, den 12.1.2016, in das Aschaffenburger Rathaus.
Bevor wir das Rathaus betraten, machten wir noch ein schönes Klassenfoto. Anschließend begrüßte uns der Oberbürgermeister Klaus Herzog sehr herzlich.
Er erklärte uns die verschiedenen Uhren im Lichthof: die Uhr, die die normale Zeit anzeigt, die Uhr, die die Sternzeichen angibt, die Uhr, die die Wochentage anzeigt und zuletzt die Uhr, auf der man die Mondphasen ablesen kann.
Danach folgten wir dem OB ins Standesamt. Dort spielten wir eine Hochzeit nach. Er erklärte uns auch, welche Aufgaben die Gemeinde hat und zeigte uns seine goldene Amtskette.
Durch einen unterirdischen Tunnel führte der OB uns in den Sitzungssaal. Jetzt durften die Kinder ihre Fragen stellen, z.B. „Arbeiten Sie oft mit Frau Euler und Herrn Herzing zusammen?“ Er antwortete: „Ja, wir entscheiden immer zusammen.
Eine weitere Frage: „Warum wohnen in Obernau kaum Flüchtlinge?“ „Weil es keine großen und entsprechend ausgestatteten Gebäude gibt“, antwortete er. Zuletzt verabschiedeten wir uns von unserem Oberhaupt Klaus Herzog.

Es war sehr interessant und wir konnten viel lernen. Klara, Colin, Annabell, Klasse 4b




Unser Besuch im Aschaffenburger Rathaus Die Klasse 4b der Mozartschule Obernau besuchte am Dienstag, den 12.1.2016, das Aschaffenburger Rathaus. Im Lichthof begrüßte uns der Oberbürgermeister Klaus Herzog.
Anschließend erklärte er uns die vier Uhren. Man kann darauf die Sternzeichen, die Wochentage, die Mondphasen oder die Tageszeit ablesen. Danach gingen wir in das Standesamt.
Dort erklärte er uns die Aufgaben der Gemeinde.
Er zeigte uns auch seine goldene Amtskette und eine Hochzeit spielten wir auch nach.
Im Sitzungssaal des Stadtrates stellten wir ihm unsere Fragen und er beantwortete sie uns ganz ausführlich. Zuletzt bedankten wir uns bei ihm und verabschiedeten uns.
Es war ein sehr schöner und interessanter Ausflug.

E., Emilio, Klasse 4b

2
2
2
2